Erholsamer Schlaf lässt sich nicht kaufen … oder etwa doch? Jedenfalls sind Blaulichtfilter-Brillen ein einfaches und relativ preisgünstiges Mittel, um die Voraussetzungen für guten Schlaf zu verbessern.

Was ist eigentlich blaues Licht?

Die meisten Menschen wissen, dass Licht aus unterschiedlichen Wellenlängen besteht. Sichtbares Licht bewegt sich auf einer Wellenlänge zwischen 380 und 780 nm. Für das menschliche Auge nicht sichtbar sind das UV-Licht (ultravioletter Bereich) und das IR-Licht (Infrarotbereich).

Ultraviolettes Licht hat auf Haut und Augen eine schädigende Wirkung – deshalb schützen wir uns mit Sonnenbrillen und Sonnencremes, die die schädliche UV-Strahlung abhalten. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass auch blau-violettes Licht das Potenzial hat, unsere Augen zu schädigen. Zwar ist das blau-violette Licht weniger energiereich als das ultraviolette Licht. Es dringt aber fast ungefiltert durch das Auge und damit bis zur Netzhaut durch. Hier kann es möglicherweise Schäden verursachen.

Warum ist blaues Licht wichtig für den Menschen?

Licht ermöglicht den Menschen nicht nur das Sehen. Es gibt auch den Takt vor für die biologische Uhr und steuert wichtige organische Vorgänge. Licht ist ein nicht zu unterschätzender Faktor dafür, ob wir uns wohl fühlen, ob wir fit, konzentriert und leistungsfähig sind, ob wir gesund sind und ob wir wach sind.

Vor allem das blaue Licht hat einen wesentlichen Anteil an der Steuerung des menschlichen Schlaf-/Wach-Rhythmus. Evolutionsbiologisch lässt sich das leicht nachvollziehen: Das natürliche Tageslicht weist einen relativ hohen Blauanteil auf. Gegen Abend hin wird der Blauanteil im natürlichen Licht stark verringert. Im Laufe der Jahrtausende hat sich unser Körper an diesen Rhythmus angepasst. Bei Tageslicht produziert der Körper mehr Serotonin und Cortisol, was uns wach und leistungsfähig hält. Wird der Blauanteil im Licht geringer, wird mehr Melatonin produziert. Melatonin wird auch als Schlafhormon bezeichnet, denn es sorgt bei Dunkelheit für Müdigkeit und in der Nacht für einen festen und erholsamen Schlaf.

Die Relevanz von Licht für das psychische Wohlbefinden des Menschen ist kaum zu unterschätzen. Bei leichteren Formen der Depression und Schlafproblemen wird Licht daher tatsächlich zu therapeutischen Zwecken eingesetzt.

Warum kann blaues Licht das Auge schädigen?

Wie bei vielem, so gilt auch bei blauem Licht die Devise: Die Dosis macht das Gift. Zu viel an blauem Licht kann das Auge schädigen. Blaues Licht ist unter anderem ein möglicher Auslöser von schmerzhaften Entzündungen der Binde- und Hornhaut. Erste Anzeichen dafür können gerötete, brennende oder juckende Augen sein. Die Überbeanspruchung der Augen kann auch zu Kopfschmerzen, Ermüdung und allgemeiner Lichtempfindlichkeit führen. Noch gravierender sind die potenziellen Schädigungen der Augenlinse, die zu Grauem Star führen können, bzw. der Netzhaut, die eine Makuladegeneration auslösen können. Schutz vor solchen Schädigungen bietet eine gute Sonnenbrille, die außer der UV/A- auch die UV/B-Strahlung filtert.

Zunahme an blauem Licht in der modernen Welt

LED-Lichtquellen, Xenon-Licht, Energiesparleuchten und die Abstrahlung von Displays:  Sie alle enthalten einen wesentlich höheren Anteil an blauem Licht als die klassische Glühbirne. Die Menge an blauem Licht in unserem Alltag hat damit in den letzten Jahren stark zugenommen. Da nun aber der Körper daran gewohnt ist, blaues Licht mit Tageshelligkeit zu assoziieren, kann es zu Schlafstörungen kommen, weil zu geringe Mengen des Schlafhormons Melatonin produziert werden – vor allem, wenn man am Abend auf dem Smartphone oder Tablet noch mal schnell die E-Mails checkt oder bei facebook nach Neuigkeiten schaut. Die eigentlich in dieser Tageszeit angemessene Müdigkeit wird künstlich unterdrückt und der Bio-Rhythmus reagiert irritiert. Dies kann sich in Einschlafstörungen oder wenig erholsamem Schlaf niederschlagen.

Blaulichtfilterbrillen: ein Lösungsansatz für besseren Schlaf

Brillen sind inzwischen so viel mehr als eine Sehhilfe. In den letzten Jahren hat sich die einstmals verpönte Brille gar zum Mode-Accessoire gemausert. Brillen können aber nicht nur schick sein, sondern das Auge auch vor schädlichem blauem Licht schützen und für besseren Schlaf sorgen. Dafür sorgen so genannte Blaulicht-Filter in den Brillengläsern. Sie halten ein Zuviel an blauem Licht von den Augen ab. Mit einer Blaulichtfilterbrille sind die Augen länger leistungsfähig. Empfehlenswert sind sie für alle, die viel Zeit vor Bildschirmen verbringen. Dazu gehört der Büroarbeiter am PC genauso wie der Influencer am Smartphone. Gerade wer oft abends noch arbeitet oder aus anderen Gründen am Bildschirm sitzt, sollte über eine Blaulichtfilterbrille nachdenken.

Die Blaulichtfilterbrille ist ebenfalls auf dem besten Weg, zum hippen Mode-Accessoire zu werden: Etliche Influencer auf Instagram haben sich bereits mit einer solchen Brille abgelichtet, und auch Prominente wurden schon mit Blaulichtfilterbrillen gesehen.

Weitere Anwendungsbereiche

Getragen wird die Blaulichtfilterbrille üblicherweise am Abend, wenn das natürliche Licht weniger wird und mehr blaues Licht die Räume erhellt, in denen man sich aufhält. Gamer, die vor allem abends und/oder nachts spielen, tragen oft ebenfalls Blaulichtfilterbrillen, um ihre Augen zu schützen. Daher findet man Blaulichtfilterbrillen auch unter der Bezeichnung „Gaming-Brille“.

Ein interessantes weiteres Anwendungsgebiet für Blaulichtfilterbrillen ergibt sich für Schichtarbeiter. Wer nach der Nachtschicht nach Hause kommt, wenn es gerade wieder hell wird, tut sich oft mit dem Einschlafen schwer. Schließlich signalisiert das helle Tageslicht dem Körper, dass es Zeit ist, wach zu sein. Dadurch wird weniger Melatonin produziert – der Mensch schläft schlechter ein und auch die Qualität des Schlafs ist reduziert. Trägt der Schichtarbeiter auf dem Nachhauseweg jedoch eine Blaulichtfilterbrille, wird das wachhaltende blaue Licht ausgefiltert; der Organismus kann nach der Arbeit eher zur Ruhe kommen.

Augenoptiker und Brillenfachgeschäfte können den Blaulichtfilter auf jeder üblichen Brille aufbringen. Der Blaulichtfilter ist allerdings nicht an Brillen für Menschen mit Sehschwäche gebunden. Auch in Fensterglasbrillen kann die Option Blaulichtfilter genutzt werden. Der Blaulichtfilter ist von außen kaum erkennbar. Hält man die Brillengläser vor eine weiße Wand, so erkennt man eine leichte gelbe oder orangefarbene Tönung der Gläser.

Wizion Sleep Blaulichtfilterbrille

Eine besonders hochwertige Blaulichtfilterbrille bietet Wizion Sleep an. Sie wiegt 181 g, ist äußert stabil und damit besonders langlebig. Der Rahmen ist in Schwarz und Orange gehalten. Den Käufern steht ein umfangreicher Support zur Verfügung, der bei Fragen oder Anwendungsproblemen hilft.

Wir haben die Brille selbst bestellt und getestet (Fotos siehe oben in der Galerie). Die Lieferung erfolgte Amazon-typisch schnell und unkompliziert.

Beim Auspacken ist uns die hygienische Folie um die Brillenbügel aufgefallen (auch wenn die gelieferte Brille natürlich neu und unbenutzt war). Das Etui der Brille war in einem Karton mit Logo-Aufdruck. Alles wirkte sehr hochwertig. Die Brille an sich wirkt stabil und wertig.

Beim ersten Aufsetzen ist die gelbe Färbung der Gläser natürlich ungewohnt und lässt alles in anderen Farben erstrahlen. Daran gewöhnt man sich aber schnell und die Augen entspannen spürbar bereits nach kurzer Zeit. Viele Menschen kaufen sich extra blaulicht-gefilterte Nachtlichter o.ä., um Abends besser zur Ruhe zu kommen. Das ist mit dieser Brille natürlich überflüssig, da das gesamte Blau-Spektrum aus dem Licht gefiltert wird. Dies führt auch dazu, dass man Blau nicht mehr als Blau wahrnimmt, sondern nur noch dunkel bzw. grau.

Bei unseren ersten Tests (Lesen abends im Bett oder auch beim Fernsehen) fällt uns auf, dass wir tatsächlich schneller zur Ruhe finden und müde werden (so wie es auch sein soll). Ein tolles Ergebnis!

Wer selbst eine Blaulichtfilter Brille ausprobieren möchte, findet nachfolgend den Link zum Bestellen: